cafethea*salat*zuchini*ei*reis

P1010823
Guten Appetit am Freitag! Foto Walter Küpper
Advertisements

cafethea*lieblingsessen*fleisch*gemüse*pflanzerl*karotten

Fleisch-& Gemüsepflanzerl

Als Schlüsselkind musste Sabine, was ihr gar nicht gefiel, selbst ran an den Herd, wollte sie nach der Schule was Warmes zu essen haben. Doch erst in der Ehe lernte Sabine richtig zu kochen und verliebte sich prompt in die Vollkorn-Küche. Veggieburger aus Zucchini und Brokkoli – das war ganz nach ihrem Geschmack. Manfred dagegen träumt heute noch von den Fleischpflanzerl (Buletten, Frikadellen!) seiner Mutter. In seiner WG kocht er heute eher Pasta-Gerichte, auch mal ein indisches Curry, inspiriert von der internationalen Thea-Küche. So hat er in den letzten Jahren seine Berührungsängste exotischen Speisen gegenüber abgebaut.

Text: Eva Strasser

P1010793
Lieblingsessen! Foto: Walter Küpper

cafethea*räuberdatschi*lieblingsessen

Reiberdatschi

„…und in den Nächten fällt die schwere Erde aus allen Sternen in die Einsamkeit…“ Rilke und der Herbst. Dazu ein prosaisches Gericht: Reiberdatschi, in anderen Gegenden Kartoffelpuffer genannt. Für Helmut waren pikante Datschi das Lieblingsessen seiner Kindheit, jede Woche heiß aus der Pfanne auf den Tisch. Eigentlich ein Arme-Leute-Essen, doch für ihn das Höchste der Gefühle, von der Mutter wahlweise mit Apfelmus oder Sauerkraut serviert. Als der Postler mit spätestens 28 von zuhause auszog, in eine eigene Wohnung, waren selbstgemachte Kartoffelplätzchen aus dem Kochbuch der erste Schritt in die Selbstständigkeit. Erst danach kamen Waschmaschine, Kühlschrank etc.. Endlich nicht mehr essen, was Mutter so auf den Tisch brachte. Der Reiberdatschi als Initialzündung: ein Freiheitsgefühl, mit Geld nicht bezahlbar!

P.S. Im Thea wurden übrigens an jenem Mittag mehr als 50 Puffer gebraten, was die Pfannenkapazität sprengte – und alle wurden in Null Komma nix gegessen!

Text: Eva Strasser

P1010675
Lieblingsessen! Foto: Walter Küpper
P1010678
reiberdatschi goes tropical

http://www.kuechengoetter.de/rezepte/verschiedenes/Kartoffelpuffer-2862.html