cafethea*pilze*semmelknödel*sahne

Foto: Walter Küpper
Foto: Walter Küpper
Advertisements

cafethea*pichelsteiner*lieblingsessen

Pichelsteiner Eintopf

Als Kind der Nachkriegszeit waren für Ursula Gerichte ihr täglich Brot, die heute kaum noch auf den Tisch kommen. Geschmolzene Brotsuppe zum Beispiel oder der von ihr so heißgeliebte Pichelsteiner. Der altbairische Eintopf war eine deftige Angelegenheit: Karotten und Kartoffeln, eine dicke Brühe, Rindfleisch in Stücken und Speck, viel Kümmel. Doch im Rezept des Thea-Kochs Florian kommt das jetzt so leicht und italienisch daher wie eine Minestrone: Im Vergleich zur Ur-Version ohne Kümmel, mit viel Brühe, diversen Gemüsen und einer Zwerchrippe vom Chiemgauer Bio-Rind! Dazu ein leicht süßliches Kartoffelbrot – köstlich!

Text: Eva Strasser